Universität KonstanzExzellenzcluster: Kulturelle Grundlagen von Integration

Prof. Dr. Michael Stürner, M.Jur. (Oxford)

Vita

1994–1999 Studium der Rechtswissenschaft in Würzburg, Genf und München; 1. Juristisches Staatsexamen

1999–2000 Magister Juris in Oxford

2002 Promotion an der LMU München

2001–2003 Referendariat in München und Paris; 2. Juristisches Staatsexamen

2004–2006 Rechtsanwalt in München und Köln

2004–2009 Wiss. Mitarbeiter am Institut für internationales und ausländisches Privatrecht der Universität zu Köln; DFG-Förderung

2006/07 Forschungsaufenthalt an der Universität Florenz als Feodor-Lynen-Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung

2009 Habilitation an der Universität zu Köln

2009–2012 Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Seit 2012 Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privat- und Verfahrensrecht und Rechtsvergleichung an der Universität Konstanz

Seit 2013 Richter am OLG Karlsruhe

Sommer 2013 Visiting Scholar an der University of California at Berkeley (Boalt Hall)

Seit 2015 Direktor des Konstanzer Seminars zur Rechtsentwicklung

Forschungsschwerpunkte

  • Internationales Privat- und Verfahrensrecht, insbesondere Dogmatik des ordre public
  • grenzüberschreitende Streitschlichtung, insb. Schiedsverfahren und Verbraucher-ADR
  • Europäisierung des Vertragsrechts
  • Rechtsvergleichung

Funktion innerhalb des Exzellenzclusters

Mitglied des Erweiterten Plenums

Fellow des Kulturwissenschaftlichen Kollegs Konstanz (Oktober 2016–September 2017)

Forschungsprojekt „Globaler Rechtspluralismus und Internationales Privatrecht“
Abstract

Ausgewählte Publikationen

Der ordre public im Europäischen Kollisionsrecht, in: Arnold (Hrsg.), Grundfragen des Europäischen Kollisionsrechts, Mohr Siebeck, Tübingen 2016, S. 87-104

The Role of Consumer ADR in the Administration of Justice. New Trends in Access to Justice under EU Directive 2013/11, München 2015 (Mitherausgeber)

Außergerichtliche Streitschlichtungsmechanismen als Mittel der Rechtsfindung und Rechtsdurchsetzung, in: Juristische Studiengesellschaft Karlsruhe (Hrsg.), Jahresband 2014, Heidelberg 2015, S. 63-91

Die Rolle des Kollisionsrechts bei der Durchsetzung von Menschenrechten, in: Zwischenbilanz. Festschrift für Dagmar Coester-Waltjen, Bielefeld 2015, S. 843-854

Transnationale Menschenrechtsverletzungen im internationalen Privat- und Verfahrensrecht, International Journal of Procedural Law 2014, 350-374

Die territorialen Grenzen der Human Rights Litigation in den USA. Zu den Auswirkungen der Entscheidung des U.S. Supreme Court vom 17. April 2013 in der Sache Kiobel et al. v. Royal Dutch Petroleum Co. et al., JuristenZeitung 2014, 13-23

Vollharmonisierung im Europäischen Verbraucherrecht?, München 2010 (Herausgeber)

Der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit im Schuldvertragsrecht. Zur Dogmatik einer privatrechtsimmanenten Begrenzung von vertraglichen Rechten und Pflichten, Tübingen 2010

Die Anfechtung von Zivilurteilen. Eine funktionale Untersuchung der Rechtsmittel im deutschen und englischen Recht, Münchener Universitätsschriften, München 2002

Mitherausgeber der Zeitschrift für das Privatrecht der Europäischen Union (GPR) sowie von JURA – Juristische Ausbildung

Kontakt

Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung

Tel. +49 (0) 7531 88-3653
E-Mail michael.stuerner[at]uni-konstanz.de

Webseite www.uni-konstanz.de/ipr