Universität KonstanzExzellenzcluster: Kulturelle Grundlagen von Integration

Konstanz University Press

Logo

Konstanz University Press ist als unabhängiger, kulturwissenschaftlicher Verlag aus der Zusammenarbeit des Exzellenzclusters mit dem Verlag Wilhelm Fink entstanden.

Der Verlag publiziert seit Herbst 2010 substantielle Beiträge zum gesamten Spektrum der Kulturwissenschaften. Dies umfasst sowohl Ergebnisse der an der Universität Konstanz beheimateten Forschungseinrichtungen wie auch Arbeiten, die andernorts entstanden sind. Folglich ist k|up, anders als an allen anderen deutschen Universitäten üblich, kein Hausverlag, sondern orientiert sich an den Prinzipien der großen englischsprachigen Wissenschaftsverlage. der Verlag sieht sich allein der Qualität des Programms verpflichtet.

Der Verlag

Konstanz University Press ist eine gemeinsame Gründung der Universität Konstanz und des Wilhelm-Fink-Verlags. Der Fink-Verlag gilt als „Kreativpool der Geisteswissenschaften“ (Süddeutsche Zeitung) und hat die kulturwissenschaftliche Forschung der Universität Konstanz seit den 1960er Jahren maßgeblich begleitet. Die verlegerische Leitung, die Auswahl der Titel und das Lektorat liegen in den Händen der Universität Konstanz; Herstellung und Vertrieb der Bände in denen des Wilhelm-Fink-Verlags. Die langjährige Allianz findet so in der Gründung von Konstanz University Press ein neues Forum für wissenschaftliche Publikationen.

Das Programm von k|up wird dabei in einer eigenen Vorschau und Gestaltung sowie auf einer eigenen Website präsentiert. Die Erfolge in der Exzellenzinitiative und insbesondere der Forschungsverbund über Kulturelle Grundlagen von Integration haben den Weg für diese Kooperation geebnet, die langfristig gesichert ist.

Das Lektorat

Konstanz University Press unterscheidet sich von zahlreichen Wissenschaftsverlagen, indem ein klassisches Feld der Verlagsarbeit wieder ernst genommen wird. Titel, die bei k|up erscheinen, werden umfassend wissenschaftlich lektoriert und auf dem gesamten Weg vom Manuskript zum Buch begleitet. Auch für Korrektorate sowie die Einrichtung satzfertiger Manuskripte wird der Verlag in vielen Fällen Sorge tragen können.

Webseite

Sie finden den Internetauftritt des Verlages unter der Adresse www.k-up.de.