Universität KonstanzExzellenzcluster: Kulturelle Grundlagen von Integration

Prof. Dr. Eva Blome

Vita

Porträt Eva Blome

seit 2013 Juniorprofessorin für Gender Studies im Arbeitsbereich Neuere Deutsche Literatur und Literaturtheorie, Institut für Deutsche Philologie, Universität Greifswald

seit 2015 Mitglied der Sachverständigenkommission für den Zweiten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung

2011–2013 Assistentin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Juliane Vogel, Fachbereich Literaturwissenschaft der Universität Konstanz

2007–2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, mit einem Post-doc-Projekt am Exzellenzcluster beteiligt

2008 Promotion an der Universität Konstanz

2006 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Konstanz

2006 Stipendiatin im „Berliner Programm zur Förderung der Chancengleichheit“, Humboldt-Universität Berlin

2003–2006 Promotionsstipendiatin im Graduiertenkolleg „Die Figur des Dritten“

2005 Forschungsaufenthalt an der University of Chicago

2003 Stipendiatin im „Berliner Programm zur Förderung der Chancengleichheit“, Humboldt-Universität Berlin

2002 Dritter Preis des Deutschen Studienpreises der Körber-Stiftung (gemeinsam mit Johanna Offe)

2002 M.A. in Deutscher Philologie, Ethnologie und Soziologie, Universität Göttingen

1995–2002 Studium an der Universität Göttingen und der Université d’Aix-en-Provence, Frankreich

Forschungsschwerpunkte

  • Literatur und Kultur vom 18. bis zum 21. Jahrhundert
  • Bildung und soziale Ungleichheit in Literatur und Gesellschaft
  • Interdependenzen von Kulturtheorie, Narratologie und Sozialgeschichte
  • Gender Studies
  • Intersektionalitätsforschung, Postcolonial und Critical Race Studies
  • Kultur- und Wissensgeschichte der Medizin und des Körpers
  • Ethnologie und Literatur
  • Gleichstellungspolitik an Hochschulen: Theorie und Praxis

Funktion innerhalb des Exzellenzclusters

Fellow am Kulturwissenschaftlichen Kolleg Konstanz (April–September 2017)

Forschungsprojekt „Bildung und soziale Ungleichheit. Zur narrativen Formierung gesellschaftlicher Dynamiken um 1800“
Abstract

2011–2013 Mittelbauvertreterin und in dieser Funktion Mitglied des Wissenschaftlichen Plenums

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Abgeschlossenes Forschungsprojekt „[S]o real die Klasse ist, so sehr ist sie selber schon Ideologie“. Zur kulturellen Verfasstheit einer basalen Kategorie der Gesellschaft“ (mit Dr. Patrick Eiden-Offe und Prof. Dr. Manfred Weinberg)
Abstract

Ausgewählte Publikationen

Reinheit und Vermischung. Literarisch-kulturelle Entwürfe von „Rasse“ und Sexualität (1900-1930), Große Reihe: Literatur–Kultur–Geschlecht, Bd. 59, Köln/Weimar/Wien: Böhlau 2011.

Handbuch zur Gleichstellungspolitik an Hochschulen: Von der Frauenförderung zum Diversity Management?, 2. erweiterte und vollständig überarbeitete Auflage, Wiesbaden: Springer VS 2013.

(hg. mit Maud Meyzaud) Schwerpunkt: Bildung, verweigert. Zum Verhältnis von Bildung, Institution und Romanform von Anton Reiser bis zu Der Hals der Giraffe, in: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur (IASL), Bd. 41 (2016), Heft 2, S. 242-411.

Zerstückte Laufbahn. Karl Philipp Moritz‘ Anton Reiser, in: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur (IASL), Bd. 41 (2016), Heft 2, S. 271-289.

Serpentina und Chelion. Metamorphes Erzählen in E.T.A. Hoffmanns Der goldne Topf und Adalbert Stifters Die Narrenburg, in: Deutsche Vierteljahresschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte (DVjs) 89/2015, H. 3, S. 404-424.

„Schweigen und tanzen“. Hysterie und Sprachskepsis in Hofmannsthals Chandos-Brief und Elektra, in: Hofmannsthal-Jahrbuch zur Europäischen Moderne 19/2011, S. 255-290.

(mit Patrick Eiden-Offe u. Manfred Weinberg) Klassen-Bildung. Ein Problemaufriss, in: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur (IASL), Bd. 35, 2/2010, S. 158-194.

(im Erscheinen) Künstliche Klassen. Zur Naturaliensammlung in der Literatur des 19. Jahrhunderts (Goethe, Moritz, Keller, Stifter), in: Michael Neumann, Anna-Maria Post, Florian Schneider, Marcus Twellmann (Hg.): Modernisierung und Reserve. Zur Aktualität des 19. Jahrhunderts. Stuttgart: Metzler 2017.

(im Erscheinen) Politics of Purity – Phantasies of Mixture. Narratives of Miscegenation in Colonial Literature, Literary Primitivism, and Theories of Race (1900-1933), in: Lara Day Benjamin, Oliver Haag (Hg.): The Persistence of Race: Change and Continuity in Germany from the Wilhelmine Empire to National Socialism, Oxford/New York: Berghahn 2017.