Universität KonstanzExzellenzcluster: Kulturelle Grundlagen von Integration

What if?

25. October 2012

Eröffnungskonferenz der DFG-Forschergruppe 1614 „Was wäre wenn? Zur Bedeutung, Epistemologie und wissenschaftlichen Relevanz von kontrafaktischen Aussagen und Gedankenexperimenten”

Die DFG-Forschergruppe „Was wäre wenn?“ ist unter Beteiligung ehemaliger und aktueller Cluster-Mitglieder an der Universität Konstanz, an der Humboldt-Universität zu Berlin und an der Université de Genève angesiedelt.

Eingeladen sind Vortragende aus Europa und den USA, deren Forschungsschwerpunkte in Philosophie, Linguistik, Wissenschaftstheorie und -geschichte, Literaturwissenschaft und Geschichtswissenschaft liegen. Die Vorträge und Diskussionen sind thematisch in vier Hauptabschnitte gegliedert, die sich nacheinander

  • der Epistemologie von kontrafaktischen Aussagen und Gedankenexperimenten,
  • deren Rolle in den verschiedenen Spezialwissenschaften,
  • den semantischen und logischen Aspekten von kontrafaktischen Konditionalen und schließlich
  • dem Zusammenhang zwischen Kontrafaktizität und Fiktionalität widmen.

Konferenzsprache ist englisch.

Tagungsprogramm

http://cms.uni-konstanz.de/what-if/opening-conference/

Programm und Abstracts

http://cms.uni-konstanz.de/what-if/opening-conference/conference-program-with-abstracts/

Do–Sa, 25.–27. Oktober 2012
Universität Konstanz, Senatssaal V 1001

Anmeldung und Kontakt

Wir bitten um (kostenfreie) Anmeldung:
Dr. Johannes Schmitt johannes.schmitt[at]uni-konstanz.de


Subscribe to this page

Logo RSS

In order to stay informed about the latest news from the Center of Excellence, subscribe to our RSS Feed.